RH Arbeit

Was machen Rettungshunde?

Es werden pro Jahr bis zu 100.000 Menschen in Deutschland als vermisst gemeldet! Oft sind es alte Menschen oder Kinder, die unter Umständen, ohne Hilfe keinen Ausweg aus einer lebensbedrohlichen Situation finden.

Die Rettungshunde werden grundsätzlich zur Suche vermisster Personen eingesetzt. Durch das Einsetzen Ihrer Nase sind sie in der Lage nach Menschen zu suchen und diese anzuzeigen. Die Nase des Hundes ist um ein Vielfaches sensibler als die des Menschen. Die Hunde können in kürzester Zeit große Wald- und Wiesenflächen absuchen.

Die wichtigsten Grundvoraussetzungen in der Rettungshundearbeit sind ein ausgeprägter Teamgeist sowie gegenseitiges Vertrauen des Mensch-Hund-Teams.

Welche Vorrausetzungen muss der Mensch erfüllen?

  • Spaß an der Sache
  • Körperliche Fitness
  • Geistliche Fitness
  • Bereitschaft Zeit in die Ausbildung zu investieren
  • Teamfähigkeit

Welche Vorrausetzungen muss der Hund erfüllen?

Den typischen Rettungshund gibt es nicht, dies kann ein Mischling oder auch ein Rassehund sein. Allerdings sollte er:

  • Körperlich gesund sein
  • Kein Übergewicht
  • Ausdauernd
  • Verträglich
  • Lernfreudig
  • Nervenstark
  • Freundlich gegenüber Menschen
  • Abrufbar

Wann kann die Ausbildung beginnen?

Ein Welpe kann bereits mit 8-10 Wochen, nachdem er sich bei seinem Besitzer eingelebt hat, mit kleinen Trainingseinheiten beginnen. Durch den frühzeitigen Beginn mit der Ausbildung lernt der Welpe nach und nach spielerisch seine Aufgaben kennen. Mit frühestens 18 Monaten Grundausbildung kann der Rettungshundanwärter seine Prüfung antreten.

Was sind die Lerninhalte der Ausbildung?

Die Ausbildung des Hundes erstreckt sich auf die Bereiche:

  • Förderung und Festigung des Suchinstinktes
  • Gehorsam
  • Führigkeit auf Distanz und unter starker Ablenkung
  • Gewöhnung an schwierige Situationen wie z.B. Fortbewegung auf schwankendem Untergrund
  • Kletter- und Kriechübungen
  • Begehen dunkler Räume und Röhren mit und ohne Hundeführer/In
  • Anzeigeübung mit dem Ziel, eine gefundene Person anzuzeigen